Organisation

emotion02-schluessel-quer

Die ISG ist als Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen in der Rechtsform einer Genossenschaft organisiert. Sie unterliegt sohin den strengen Bestimmungen der Wohnungsgemeinnützigkeit (Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz / WGG) und jenen einer Genossenschaft (Genossenschaftsgesetz).

emotion-wasserwaage

Die Wohnungsgemeinnützigkeit ist Garant und Gütesiegel für die Wahrung und Sicherung des Themas Wohnen. Damit verbunden sind strenge Auflagen, die der Revisionsverband sowie das Land Oberösterreich laufend prüft und die von der ISG stets erfüllt werden.

Der Gegenstand des Unternehmens ist darauf gerichtet, den Mitgliedern Wohnraum zu verschaffen und diesen zu verwalten. Derzeit wird die ISG aus knapp 10.000 Mitgliedern gebildet. Diese sind Eigentümer der Genossenschaft und haben nach den Statuten festgeschriebene Rechte sowie Pflichten, die unter anderem in der Generalversammlung artikuliert werden können.

Neben der Generalversammlung weist die ISG entsprechend der bestehenden gesetzlichen und statutarischen Bestimmungen als Organe den Vorstand und den Aufsichtsrat auf.

Die ISG lebt hohe Qualitätsansprüche. Sowohl in der Planung, der baulichen Umsetzung, wie auch in der Verwaltung von eigen und fremd errichteten Wohn- und Lebenswelten will die ISG bestmöglich reüssieren. Aus diesem Grund ließ sich die ISG zertifizieren.

Als erste gemeinnützige Bauvereinigung Oberösterreichs (bzw. als vierte in ganz Österreich) ist es der Innviertler Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft (ISG) gelungen, das Austria Gütezeichen für Hausverwaltungen zu erlangen.

Mit dem „Austria Gütezeichen für Hausverwaltungen“ wird die, über die gesetzliche Verpflichtung hinaus gehende Qualitätssicherung durch eine unabhängige, neutrale Stelle – der ÖQA – dokumentiert.

Die Anforderungen des Austria Gütezeichens beziehen das gesamte Unternehmen mit ein. Durch die Transparenz der internen Prozesse und Strukturen werden die Zufriedenheit und das Vertrauen der Hausverwaltungs-KundInnen erhöht. Mit dem Austria Gütezeichen wissen die KundInnen auf den ersten Blick, dass sich die ausgewählte Hausverwaltung dem hohen Qualitätsanspruch verpflichtet fühlt.

Durch regelmäßige externe Überprüfung einer neutralen, unabhängigen Stelle wird der hohe Qualitätsanspruch dokumentiert. Die erste offizielle Zertifikatsverleihung fand am 21. Dezember 2011 im Hause der Quality Austria in Linz statt.

1. Begutachtung: 24. – 25. Oktober 2011 – hier klicken: Begutachtungsbericht 2011
2. Überwachung: 22. – 23. Oktober 2012 – hier klicken: Begutachtungsbericht 2012
3. Überwachung: 23. – 24. Oktober 2013 – hier klicken: Begutachtungsbericht 2013
4. Überwachung: 22. – 23. Oktober 2014 – hier klicken: Begutachtungsbericht 2014
5. Überwachung: 14. – 15. Oktober 2015 – hier klicken: Begutachtungsbericht 2015
6. Überwachung: 21. – 22. November 2016 – hier klicken: Begutachtungsbericht 2016