Spatenstich in Schärding – „Junges Wohnen“ entsteht

Spatenstich in Schärding – „Junges Wohnen“ entsteht

Allgemein, Neubau

Am 10. November 2020 fand am Kainzbauernweg in der Stadtgemeinde Schärding der Spatenstich zur Errichtung von 36 Mietwohnungen „Junges Wohnen“ statt.

„Junges Wohnen“ ist eine spezielle Förderung des Landes Oberösterreich. Sie wurde ins Leben gerufen, um jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren den Schritt in ein unabhängiges Leben mit eigener leistbarer Wohnung zu erleichtern. Durch die Gewährung niedrigstverzinster Wohnbaudarlehen sowie durch die Einschränkung der Wohnungsgrößen (bis max. 65 m²) können die Mieten sehr günstig gestaltet werden.

Die Planung des dreigeschossigen Baukörpers mit Flachdach besticht durch seine schlichte moderne Formgebung. Die Wohnungen teilen sich in 6 Einraum-, 18 Zweiraum- und 12 Dreiraumwohnungen mit ca. 30, 45 und 65 m² auf. Die Wohnungen sind mit ihren hellen und freundlichen Wohnzimmern überwiegend nach Westen orientiert. Jede Wohnung verfügt über einen Balkon in der Größe von ca. 6 m². Hier kann Wohnen im Freien stattfinden. Der überdachte Eingangsbereich im Osten des Hauses bietet Abstellflächen für Fahrräder und Kinderwagen. Über das zentrale Treppenhaus erreichen Sie Ihre Wohnung.

Für jede der Wohnungen steht ein eigener verschließbarer Lagerraum im jeweiligen Wohngeschoss zur Verfügung. Ein Wäschetrockenraum, der beheizt wird, befindet sich im 1. Obergeschoss, die Haustechnik ist im 2. Obergeschoss untergebracht. Im Erdgeschoss befindet sich eine große Terrasse mit rund 45 m², ein Ort, der zur Begegnung und Kommunikation genutzt werden kann. PKW´s können auf einem der 36 PKW-Stellplätze geparkt werden.

Die zentrale Beheizung der Wohnanlage erfolgt durch den Anschluss an das Ferngasnetz. Jede Wohnung wird darüber hinaus mit einem dezentralen Wohnraumlüftungsgerät ausgestattet. Die Grünflächen stehen den Mietern zur allgemeinen Benützung offen. Sie sind u. a. mit einem Kinderspielplatz gestaltet.

Beim gemeinsamen Spatenstich freuen sich Ing. Alois Schredl, Ing. Andreas Leithner, Bgm. Ing. Franz Xaver Angerer, BR Thomas Schererbauer, Vzbgm. Mag. Christoph Danner, Stadtamtsleiterin Rosemarie Kaufmann, Dir. DI Herwig Pernsteiner und Arch. DI Ernst Lindinger auf das Entstehen des Projektes.


Call Now Button
To Search Button