St. Georgen im Attergau: ein neues Projekt mit Wohlfühlfaktor

St. Georgen im Attergau: ein neues Projekt mit Wohlfühlfaktor

Allgemein, Neubau

In der lebenswerten Gemeinde St. Georgen, eingebettet in eine sanfte von Wäldern umgebene Hügellandschaft, hat die ISG in zentrumsnaher Lage ein modernes Wohnprojekt mit 24 neuen und modernen Mietwohnungen errichtet.
Durch die effiziente Bauweise und den Einsatz energiesparender Technologien ist ein an diesem attraktiven Standort ein Niedrigst-Energiehaus entstanden. Die Wärmeversorgung erfolgt über eine Zentralheizung, die mit umweltfreundlichen Pellets betrieben wird.
Erstmalig kommt eine hoch moderne Anlage zum Einsatz, die durch eine besonders saubere und effiziente Verbrennung beinahe emissionslos arbeitet. Für die Fassadendämmung wurde der rasch nachwachsende und biologische Dämmstoff Hanf verwendet, dessen Vorteile vor allem in der hohen Feuchtigkeitsbeständigkeit und in guten Schallschutzeigenschaften liegen.
Alle Wohnungen verfügen über eine kontrollierte Wohnraumlüftung, welche nicht nur dazu beiträgt, Energie zu sparen, sondern auch deutlich den Wohnkomfort erhöht.

Alle 24 Mietwohnungen, mit hellen freundlichen Innenräumen, befinden sich auf drei Vollgeschossen. Der Wohnungsspiegel umfasst 14 Zweizimmer-Wohnungen und 10 Dreizimmer-Wohnungen. Die funktionalen Grundrisse bieten Wohnflächen von ca. 61 m² bzw. 62 m² und ca. 82 bzw. 83 m² (jeweils inklusive Loggia/Balkon/Terrasse). Das zentrale Treppenhaus erschließt alle Wohnungen. Diese sind ebenso barrierefrei mit dem Personenaufzug erreichbar. Die Architekten der ISG haben einen spannenden Baukörper entworfen, der durch seine Gliederung in drei Gebäudeteile eine U-Form ergibt. Der längere nach Süden gerichtete Gebäudeteil beinhaltet je Geschoss sechs Wohnungen. Im kleineren nach Osten orientierten Teil befinden sich neben zwei Wohnungen die Haustechnik, ein Trockenraum sowie die einzelnen Lagerräume für die Mieter. Durch das Aushöhlen des westlichen Erdgeschoss-Bereichs entsteht eine geschützte Eingangssituation. Auch Fahrradabstellplätze sind hier elegant untergebracht. Der begrünte Außenraum steht allen Bewohnern gleichermaßen zur Verfügung. Er ist u. a. mit einer großzügigen Spielfläche gestaltet.
Zum Parken steht den Mietern eine ausreichende Anzahl an Autoabstellplätzen zur Verfügung. Als Besonderheit ist bei jedem Parkplatz die Anschlussmöglichkeit für eine elektrische Ladestation vorgerichtet, d. h. jeder Mieter kann auf seinem zugeordneten Parkplatz auf eigene Kosten für seine allfällige E-Mobilität eine Ladestation nachrüsten.  

Bei der feierlichen Übergabe am 3. September 2019mit den Bewohnerinnen und Bewohnern finden sich unter den Gästen Bgm. Ferdinand Aigner, Vzbgmin. Maria Staufer samt Gemeindevorstand, die Baufirma Pesendorfer Bau und Dir. DI Herwig Pernsteiner mit seinem Team.


Call Now Button